Hintergrund und Ziel:

Mit dem INTEGRI finden Ideen und Projekte den Weg in die Öffentlichkeit, die der Integrierten Versorgung die notwendige Aufmerksamkeit verschaffen, die es bedarf, um die sektorenübergreifende Zusammenarbeit im Gesund­heits­wesen zu forcieren.

Einreicher­zielgruppen:

Der INTEGRI wendet sich an Organisationen, Personengruppen und Einzel­personen, welche die Herausforderungen des Gesundheitswesens erkannt haben und helfen, diese mittels Modellen der Integrierten Versorgung zu bewältigen. Eingereicht werden können sämtliche Projekte, die sich der Integrierten Versorgung widmen. Der Projektstatus – von der reinen Idee über Projekte in Umsetzung bis hin zu evaluierten Projekten – spielt dabei keine Rolle, solange das Projekt zumindest einer der beiden Definitionen zur Einreichung entspricht.

Status Quo:

Der INTEGRI 2012 hat mit seiner großen Zahl von 36 hoch­wertigen Ein­reichungen gezeigt, dass die Integrierte Versorgung bereits Anliegen und Arbeits­inhalt vieler Menschen und Organisationen im österreichischen Gesund­heits­wesen ist. 2014 betrug die Anzahl der eingereichten Konzepte und Ideen bereits 53. Mit dem INTEGRI 2016 konnte die Zahl der Einreichungen auf 70 gesteigert werden. Nach dem INTEGRI 2018 hat die Jury insgesamt bereits 85 Projekte gesichtet – aber es ist nicht die Anzahl, sondern vielmehr der hoch­wertige Inhalt der Konzepte, Ideen und Projekte, die bestätigen, welch großartigen Ansätze zur Verwirklichung einer Integrierten Patienten­ver­sorgung im Sinne der Gesell­schaft möglich wären.

Unterstützer und Förderer:

Sektorenübergreifende Versorgung im Gesundheitswesen bedingt eine konsequente Vernetzung der verschiedenen Fachdisziplinen und Bereiche. Ebenso bedarf die Wegbereitung einer integrierten Patientenversorgung das enge Zusammenspiel aller Förderer dieser Idee.

Organisation:

Organisiert wird der INTEGRI von CompuGroup Medical (CGM). Für Fragen rund um den INTEGRI – von der Einreichung bis hin zur Preisverleihung – steht Ihnen Philipp Streinz jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Streinz, CompuGroup Medical CEE GmbH

CompuGroup Medical CEE GmbH
Projektleitung: Philipp Streinz, MA

E: philipp.streinz@cgm.com
T: +43 732 66 10 08-1454
M: +43 664 84 15 741
F: +43 732 66 10 08-4239